Mittwoch, 5. Februar 2014

Kaufempfehlung und ein kräftiges Miau!

Kommentare:
Mädels, ich hab es mal wieder auf meinen Blog geschafft und begrüße euch mit einem kräftigen Miau! Ich möchte Euch einen kleinen Tipp bzw. eine Kaufempfehlung mit auf den Weg geben. Bei Astor gibt es aktuell wieder die "Nagelack-Aktion". Beim Kauf einer Lipcolor Butter erhaltet Ihr einen Lack gratis dazu. Dieses Angebot findet Ihr sicher in einem Extraaufsteller in der Drogerie Eures Vertrauens. Ihr habt die Wahl zwischen ca. 10 - 12 Lacken. Ich werd auf jeden Fall morgen zuschlagen. Die Lip Butter werde ich in der Nuance "Flirt Natural" auswählen aber bei der Nagellackfarbe bin ich mir noch unsicher. Mal sehen welche mich morgen anlächelt. ;)



Hat von Euch schon jemand zugeschlagen? Falls ja, welche Farben habt Ihr gewählt? Oder habt Ihr vielleicht noch Kaufempfehlungen für mich?

Ich wünsche Euch noch was Mädels (& Jungs)

Miaaaaau :D

Freitag, 8. November 2013

Der neue Freund meiner Haare!

1 Kommentar:
Hey meine Lieben! Durch mein Fachabitur hab ich leider nicht mehr so viel Zeit zum schreiben, wir haben unglaublich viel zu lernen und müssen auch viel zu Hause erledigen. Ich hoffe ihr könnt das verzeihen/verstehen und bleibt trotzdem weiter meine Leser. Auch wenn hier gerade nicht viel los ist. ;)

Heute möchte ich Euch wieder ein Produkt vorstellen. Das gofeminin.de Testlabor hat mich glücklicherweise als Testerin für den neuen Philips Pro Haartrockner HPS920/00 ausgewählt. Schon als ich das Paket öffnete, fiel mir das edle Design des Haartrockners sofort auf. Die goldenen Applikationen auf dem schwarz-matten Gehäuse wirken sehr hochwertig. Praktisch finde ich das 3 Meter lange Kabel, welches man aus Friseursalons kennt. Im Lieferumfang waren außerdem 2 Stylingdüsen enthalten. Eine der Düsen hat eine Frontklappe, welche sich öffnet sobald die Düse nah am Haar ist, um zu heiße Luft/Haare zu vermeiden. Der Haartrockner besitzt zwei Warmluftstufen und zusätzlich zum "Kaltluftknopf" auch eine Kaltluftstufe, die für den perfekten Glanz der Haare sorgen soll. Außerdem kann man zwischen 2 Geschwindigkeiten wählen, was ja aber nicht ungewöhnlich ist. ;)

Wenn ich nach Schulnoten bewerten müsste, würde ich dem Philips Pro Haartrockner eine 1- geben. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Gerät und bin der Meinung, dass meine Haare seid dem auch gesünder aussehen. Dazu muss ich vielleicht auch erwähnen, dass ich vorher wirklich nur einen Billig-föhn besaß, welcher bei zu langer Nutzung sogar aus ging weil er zu heiß lief. :D Das ist mir mit dem Philips Haartrockner noch nicht passiert. Er trocknet die Haare auch dank seiner Leistung sehr schnell, welches das einzige Manko was ich habe, etwas lindert. Warum ich also "nur" eine 1- gebe, liegt an dem Gewicht des Haartrockners. Er ist zwar nicht übermäßig schwer, müsste man ihn aber stundenlang in der Hand halten, würde man sicher einen Tennisarm bekommen. Ich denke das ist aber eine Gewohnheitsache und sehe es deshalb auch nicht als schlimm an.

Fazit: Ist er zu schwer, bist du zu schwach!  Der Föhn trocknet die Haare auch bei niedriger Temperatur schnell und ist dabei genau so laut wie andere. Er liegt auch gut in der Hand und dank seiner Kaltluftstufe lassen sich die Haare glatt und glänzend Föhnen. Würde mich jemand fragen, würde ich diesen Haartrockner weiterempfehlen.
























P.S: Findet Ihr, ich könnte etwas besser machen bei meinen Testberichten? Falls ja, lasst es mich wissen. :) Ich wünsch Euch was meine Lieben!






Dienstag, 1. Oktober 2013

Ich durfte Testen - woop woop! :D

Kommentare:
So meine Lieben – nun ist es schon einige Zeit her, dass mich total unerwartet ein Paket von Konumgöttinnen.de erreichte. Darin enthalten war das Parfum von George, Gina & Lucy „Night Star“. Ich, als alter Verpackungsjunkee durch und durch, war schon total überwältigt von der einzigartigen Verpackung des Parfums. Was das Ganze aber nochmal steigerte, war das Design des Parfums an sich. Das Fläschchen sieht einfach grandios aus, was für mich schon im Laden einen Grund zum Kauf wäre. Und JA! Ich werde den anderen Düften von George, Gina & Lucy nach und nach auch ein neues zu Hause bei mir bieten. Nun zum Duft. Das Wichtigste an einem Parfum. Ja einen Duft beschreiben ist nicht so einfach. Wer den Duft von Christina Aguilera „Secret Potion“ kennt und mag, wird „Night Star“ lieben. Ich finde die beiden Düfte haben eine gewisse Ähnlichkeit, wobei „Night Star“ etwas intensiver riecht. Der Duft ist süßlich, aber nicht zu aufdringlich und hält auch ganz gut an. Ich habe den Duft letztes Wochenende, für meine Arbeit hinter der Bar, benutzt und einige Komplimente ergattert. Ich finde ihn auch sehr passend zum weggehen
                                                                                        & werde ihn öfters tragen. Mich hat der Duft vollkommen überzeugt.




Wusstet Ihr, dass es von dem Label George, Gina & Lucy nun auch Parfum gibt? Bzw. kanntet ihr das Label überhaupt?

Dienstag, 17. September 2013

Gefro.de - Meine Meinung!

1 Kommentar:
Vor einigen Wochen erhielt ich von Gefro ein kleines Testpacket.Wem das nichts sagt: Gefro.de ist ein Onlineshop auf denen Ihr Suppen, Soßen und Würze bestellen könnt. Die Produkte sind alle Bio & auf der Internetseite findet Ihr lauter leckere Rezepte und Ideen für was Ihr die Produkte verwenden könnt. Ich durfte folgendes testen:


Sauce Bolognese, die gab es natürlich zu Spaghetti al dente - was sonst? ;) Die Pesto die Ihr auf dem Bild daneben sehen könnt, habe ich bisher noch nicht probiert. Dafür landete die  dunkle Soße zum Braten heute erst als Geschnezeltes auf meinem Teller da ich nicht so der Fan von Braten bin. Ich habe sie mit purem Frischkäse und etwas Wasser angerührt. Um ein Auflauf etwas anzudicken, verwendete ich die helle Soße. Unten linkt seht Ihr die Gemüsebrühe, sie ist sehr vielseitig einsetzbar. Suppen, Soßen, Aufläufe - fast überall kann man sie verwenden. Und ja - fast überall haue ich sie auch rein. :D Zu guter letzt, die Gewürzmischung, die ich zu Tomate-Mozz gegessen habe. Desweiteren habe ich sie zu selbstgemachten Hefeteigbrot   gemischt. Für mich die bessere Verwendung.

Mein Fazit: Ich bin eigentlich kein Liebhaber von Fertigprodukten bzw. Fertigtüten aber die Gefroprodukte haben mich der Reihe weg überzeugt. Wenns mal schnell gehen muss, kann man auf jeden Fall auf die "Fertigbolgnese" zurückgreifen. Sie ist geschmacklich sehr gut - aber natürlich nicht vergleichbar mit einer frischen selbstgemachten Bolognese. Die beiden Soßen fande ich ebenfalls sehr gut. Super Lecker und mit wenig Kalorien - im Gegensatz zu anderen Fertigtüten. Die Gemüsebrühe, eines der wenigen Fertigprodukten die ich des öfteren verwende, werde ich auf jeden Fall nachkaufen. Ebenso wie die Bella-Italia-Würzmischung. Im Brotteig vermischt gibt es eine sehr feine, tomatige Note. Von meinen Grillgästen gab großen Lob & ich werde das Brot auf jeden Fall nochmal backen. Ich kann mir die Mischung auch gut im Pizzateig vorstellen. Wer also gerne mal auf Fertigtüten zurückgreift oder noch auf der Suche nach leckeren Würzmischungen ist, für den lohnt sich ein Blick auf die Seite.


Donnerstag, 29. August 2013

Mein aller liebster Schokokuchen

Kommentare:
Gut, genaugenommen sind es Brownies. Die dürfte ich eigentlich nur zwei mal im Jahr höchstens backen. Und wieso? Nein, nicht weil das Rezept so kompliziert ist oder ich seltene Zutaten brauche. Neeee! :D Weil ich am liebsten den ganzen Kuchen alleine auf essen würde. Nur leider ist das eben nicht so gut für die Hüften :D Das Rezept habe ich von einer Freundin die Bäckermeisterin ist erhalten. Schon wenn ich nur darüber rede oder wie jetzt, schreibe, bekomme ich riesigen Heißhunger auf ein Stückchen. Falls Ihr diesen "Kuchen" auch mal probieren & nachbacken wollt, benötigt Ihr nur diese

Zutaten:

200 g Butter
200 g Zartbitterkuvertüre
200 g braunen Zucker (Rohrzucker)
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
4 EL Mehl
4 EL Milch
n. B. Wallnüsse






Wie Ihr schon an den Zutaten sehen könnt ist das Rezept (mal wieder) sehr einfach. Schmelzt zuerst die Butter und die Kuvertüre in einem Wasserbad. Dann gebt ihr die anderen restlichen Zutaten (bis auf die Wallnüsse) in eine Schüssel und verrüht alles. Nun gebt Ihr noch die geschmolzene Butter-Schokoladengemisch dazu, rührt nochmal gründlich durch & fertig ist schon der Teig für die besten Brownies ever!


Wenn ihr den Teig in die Backform gegeben habt, kommen die Wallnüsse zum Einsatz. Verteilt sie auf dem Teig und schiebt das ganze bei 170°C für 20-30 Minuten in den Backofen. Und fertig! Ich wünsche Gutes gelingen der schmackhafsten Browniekuchen, den ich je gegessen habe.


Mittwoch, 28. August 2013

Blogger helfen Blogger - Teilnehmer #2

1 Kommentar:
Sooo ihr hübschen, die Blogvorstellungen gehen auf in Runde 2!


Zuerst beginnen wir doch gleich mal mit der kreativen Lara von Dresscode DIY.


Lara zeigt uns auf Ihrem Blog wirklich viele tolle Dinge zum nach- und selbermachen. Vorallem in der Modewelt hat sie viele gute Tipps, wie man aus alten Dingen,  neue, trendige im Handumdrehen zaubern kann. Ketten, Shorts, Beutel & Taschen, Schmuckkästchen und vieles vieles mehr - hier findet jeder was. Ich werde sicherlich auch das ein oder andere nachmachen.




 
Dann haben wir noch Janine von Janato-Style




Auf Ihrem Blog könnt ihr viel zu den alltäglichen Dingen des Lebens erfahren. Sie teilt mit uns Ihre Erlebnisse, zeigt uns ein paar Ihrer Styles sowie Shoppingerungenschaften. Es macht Spaß Ihren Blog zu lesen. Janines Blog wirkt sehr lebensfroh - wer Lust auf gute Laune hat sollte dort vorbeischauen.












 
Nummero 3 am heutigen Tage ist die zuckersüße Chrissi mit ihrem Blog le miracle



Ihre Bilder sind wundervoll. Perfekte Momentaufnahmen. Sie hat meiner Meinung nach wirklich ein sehr gutes Auge für schöne Fotos. Das lässt einen wirklich vor Neid erblassen. Ich glaube ich hätte gerne mal einen Workshop bei dir. ;)







Zu guter letzt habe ich noch Ellens Blog www.axellen.de



Nur weil Ellen heute das "Schlusslicht" bildet heißt das nicht das ich Blog nicht mindestens genau so fantastisch ist wie die anderen. Im Gegenteil. Ellen half schon seid einiger Zeit vor Ihrem Blog, Freunden beim Aufbau eines Blogs. Sie ist glücklich verheiratet und Mutti einer süßen Tochter und dreier Katzen. Wer sich gerne über Produkte informiert und auf ehrliche Meinungen baut, sollte auf jeden Fall ein Blick auf Ihre Seite schauen. Mir hat sie das eine oder ander mal schon sehr geholfen. Danke für deine Mühe :)

Dienstag, 27. August 2013

When nothing goes right....

1 Kommentar:
... go left!


Kennt ihr das? Wenn einfach nichts klappt, man nur Pech hat?  Alles was schief gehen kann, schief geht? Ihr schon langsam das Gefühl habt, die Abbitte für euer voriges Leben als Massenmörder zu leisten?   

Was macht Ihr in dieser Situation? Zähne zusammenbeißen, Augen zu und durch? Irgendwo kommt schon ein "Lichtlein" her? Aus den Steinen die Euch im Weg liegen ein Haus oder ähnliches bauen? Das Krönchen wieder aufsetzen? 

Auf jedenfall sollte man sich auf keinen Fall runterziehen lassen. Scheiß drauf! Weitermachen! Stark sein! Durchhalten! Das Versuche ich mir jeden Tag zu sagen. Ich denke in jedem Leben läuft mal alles nicht so Rund wie man es gerne hätte. Man sollte dann eben Versuchen das positive daraus zu ziehen, auch wenn man das im ersten Moment vielleicht nicht sehen kann. Man sollte sich das Gute im Leben vor Augen halten, nicht immer nur Rot sehen. Das "schlechte" auch mal mit Humor betrachten. Mal etwas auf die leichte Schulter nehmen & sich Momente gönnen. Schöne Momente. Das Leben genießen. Versuchen all die negativen Dinge mal hinter sich zu lassen. Bald, ja bald wird es wieder bergauf gehen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


Ich lass mir jetzt eine Glückssträhne wachsen. Wer nach Glück strebt, sollte nicht auf Zufälle warten. Man muss ihm immer wieder auf die Sprünge helfen. Schlechte Denkweisen und Gewohnheiten abbauen. Haltungen und Einstellungen aneignen, die uns Glücksempfänglicher machen. Vielleicht ist das, das Geheimnis der Lebensfreude??